Jahreshauptversammlung Blick in die Runde

 

-krk- Die Ludgerusschützengilde Elte 1478 e.V. hielt am vergangenem Freitagabend (03.01.2020) ihre Jahreshauptversammlung in der Gaststätte „Zum Splenterkotten“ ab. Für das Jahr 2019 zog der Verein wieder einmal eine positive Bilanz.
 
114 Mitglieder, darunter der amtierende Schützenkönig Andreas Pohlmeyer, der Vorjahres Schützenkönig Dirk Konrad, die Ehrenvorsitzenden Karl Heinz Reeker und Hans Niemann und das Ehrenvorstandsmitglied Markus van der Giet konnte der 1. Vorsitzende Ulrich Limbrock zu der Versammlung begrüßen. Nach dem Auftritt des Spielmannszugs verlas der 1. Schriftführer Carsten Könnig das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung.
 
In dem nun folgenden Jahresbericht ging Ulrich Limbrock auf die sportlichen und geselligen Höhepunkte des Vereinsjahres ein. Der Verein habe derzeit 654 Mitglieder. Langjährigstes Mitglied sei immer noch Albert Overesch, der bereits seit 82 Jahren dem Verein die Treue halte.
Des weiteren berichtete der 1. Vorsitzende von der Vogelbestellung bei Rainer Sendker, dem Schützenfest in Borne, dem Dankeschönfest, der Vogeltaufe bei König Dirk Konrad und seiner Frau Britta und dem erstmalig stattfindenden Ausflug, in Form einer Farradtour, für die Alters-und Ehrenabteilung. Dann kam die Sprache auf das Schützenfest, bei dem Andreas Pohlmeyer mit dem 350. Schuss den Vogel von der Stange holte. Zur Königin erwählte dieser seine Frau Andrea. Kinderkönigin wurde Maria Runde die sich Jonas Quiel zum König nahm.
 
Der aktuelle (2020) und alte Vorstand
 
Als Nächstes berichtete Kassierer Ulrich Steur über die finanzielle Situation des Vereins. Nach der einstimmigen Entlastung des gesamten Vorstandes folgte der Bericht des Spielmannszuges. Yvonne Mersch konnte von insgesamt 16 Auftritten berichten. Angefangen bei der Jahreshauptversammlung des letzten Jahres, dem Dankeschönfest, der Vogeltaufe und dem Schützenfest über die Veranstaltungen der Karnevalsgesellschaft Elte, dem Schützenfest der Dorfschützen in Mesum, dem kompletten Schützenfest der Bürgerschützengilde Eschendorf, sowie deren Königsfest, dem Kommersabend der Hagelisten Emsdetten, dem St. Martinsumzug und der Gefallenenehrung zum Volkstrauertag. Außerdem habe es interne Veranstaltungen wie Zeltlager, Bowling oder Weihnachtsfeier mit Pizza essen gegeben. „Wenn wir die Tradition Spielmannszug in Elte erhalten wollen, brauchen wir allerdings weitere Musiker“ erklärte Mersch zum Abschluss ihres Berichts. Nach Karneval wolle man aktiv um neue Mitglieder werben. In der Schule, der Tagespresse, über Aushänge und durch soziale Medien. „Jeder der Lust hat kann bei uns mitmachen, egal ob Kind oder Erwachsener“, betonte die engagierte Tambourmajorin.
 
Nun folgte der Bericht der Schießgruppe durch Schießwart Horst Rautenstrauch. Die Ludgerusschützengilde Elte habe bei den Rundenwettkämpfen insgesamt zweimal den ersten, dreimal den zweiten und zwei mal den dritten Platz belegt. Bei den Stadtmeisterschaften 2019 konnten die Mitglieder des Vereins vier Mannschaftspokale, sechs Einzelschützen- und drei Erinnerungsgspokale erreicht. Bei den Mannschaftspokalen belegte die Seniorenmannschaft den zweiten Platz, die Rollenmannschaft I den ersten Platz, die Rollenmannschaft 11 den zweiten Platz und die Freihandmannschaft ebenfalls den zweiten Platz. Bei den Einzelschützen konnte der Verein ebenfalls punkten: Heike van der Giet bestätigte ihr Können und belegte bei den Damen wieder einmal Platz 1 und auf Rolle Platz 2; Dorothea Overesch wurde bei der Jugend strahlende Zweite; Bei den Senioren erreichte Horst Rautenstrauch ebenfalls den zweiten Platz, Andre Ostendorf kam auf Rolle auf den ersten Platz und Sascha Schnieders gelang es im Freihandschießen den zweiten Rang für sich zu entscheiden. Schießgruppenkönig wurde in diesem Jahr Horst Rautenstrauch.
 
Bei dem Bericht des Hexenkomitees gedachte der Verein erst einmal dem jüngst verstorbenen Mitglied Reinhard Fendesack. Zum Hexenseppel wurde in diesem Jahr Sascha Schnieders, der sich „Anny MC Candy“ (Andreas Mc Kenzie) zur Hexe erkor.
Jetzt standen die Neuwahlen an. Der zweite Vorsitzende Frank Holthaus, Kassierer Uli Steur, Schießwart Vogelstange Andreas Mc Kenzie wurden auf ihren Posten bestätigt. Neu im Vorstand ist Dirk Konrad der den Posten als 2. Schriftführer von Oliver Glasmeyer übernimmt und Oliver Limbrock der Klaus Paradies als Medienvertreter ablöst. Neue Kassenprüfer sind Manfred Albers und Michael Hesping die Ulrich Schräder und Markus Krüssel ersetzen. Der 1. Beisitzer Frank Mersch, das Hexenkomitee Peter Niemann, Jost Wältring, Dennis Albers, Nils Barthelmes, Jan Strohtmann, Niclas Reeker, Hendrik Heerbring vund Jan Ole Kortmann, der Vertreter des Spielmannszug Sascha Schnieders, die Ordner Günter Fege, Matthias Hörsting und Uli Janiszewski und die Fahnenträger Luca Wältring, Jan-Lennard Piepel, Simon Overesch und Florenz Upmeyer wurden ebenfalls auf ihren Posten bestätigt.
 
Zum Abschuss der Jahreshauptversammlung bedankte sich Limbrock bei allen Helfern, den Mitgliedern des Vereins und dem Spielmannszug. Günter Fege, Ehrenvorsitzender der Karnevalsgesellschaft Elte (KGE), machte die Anwesenden dann noch auf die anstehende Karnevalssession aufmerksam: 21. Februar Sitzung im Festzelt auf dem Dorfplatz, 22. Februar Männerballett und am 23. Februar Kinderkarneval.
 
Jubilare 2020
 
Für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit wurden folgende Mitglieder geehrt:
25 Jahre: Christian Glasmeyer, Frank Hillebrand, Ronny Koopmann, Andre Krühler, Dirk Mallau, Martin Pohler, Florian Purnhagen, Thomas Schrader, Udo Strotmann, Markus Vieth, Nico Wessling, Holger Wortmann, Werner Teigelkamp, Matthias Fendesack, Matthias Schnellenberg, Stefan Schulte Walter, Gerrit Schürhörster und Frank Thiemann.
40 Jahre: Thomas Brockhaus, Martin Lammerskitten, Wilfried Pohler, Achim Vater, Ludger Klostermann und Richard Krühler
50 Jahre: Franz-Josef Bertke, Michael Glasmeyer, Franz-Josef Lammerting und Gerhard Schmale.
60 Jahre: Dietmar Beer, Ludger Quiel, Reiner Westhoff und Manfred Wolters.
 
Text und Bilder: Mit freundlicher Genehmigung von Karin Kühling übernommen.

Zurück


Sponsor:
Gasthaus Zum Splenterkotten
Gasthaus Zum Splenterkotten
powered by
contao
CMS contao