Ludgerus Schützengilde Elte 1478 e.V.

Leander Overesch ist Eltes neuer Schützenkönig

Birgit und Rainer Sendker, Silberkönigspaar Ingrid und Arnold Overesch, Königspaar Bianca und Leander Overesch, Eva Löckemann, Robert Wessling, Kinderkönigspaar Luica und Sven Konrad

Viele Besucher, beste Stimmung, ein strahlender König und ein Schützenvolk in Feierlaune – viel besser hätte das Schützenfest in Elte einfach nicht laufen können. Im ganzen Dorf herrschte wieder einmal Ausnahmezustand, als
am Sonntag Leander Overesch zum Schützenkönig proklamiert wurde. Der Himmel hatte seine Regenzeiten fast genau auf das Schützenfest abgestimmt und die Schützen größtenteils verschont. So erlebten sie am Samstag und Sonntag ein tolles Fest.

Königspaar Leander und Bianca Overesch in der Kutsche

Einmal Schützenkönig sein, für Leander Overesch ein lang gehegter Traum, der jetzt endlich für ihn in Erfüllung ging. Als Königin steht ihm seine Frau Bianca zur Seite. In den Hofstaat wählte das Königspaar Rainer und Birgit Sendker und Robert Wessling mit Eva Löckemann. Kinderkönig wurde Sven Konrad, er wählte seine Schwester Luica zu seiner Königin und Arnold Overesch mit seiner Frau Ingrid wurde in diesem Jahr Silber-Jubelkönig, denn ihm gelang der Königsschuss vor genau 25 Jahren.

Silberköngispaar Arnold und Ingrid Overesch

 

Antreten

Antreten zur Königsproklamation hieß es am Sonntag um 15 Uhr. Ulrich Limbrock, 1. Vorsitzender der Ludgerus-Schützen, stellte den zahlreich erschienenen Zuschauern den neuen König vor und zeichnete Peter Krüssel und Markus van der Giet für 5 Jahre Mitgliedschaft im Spielmannszug und Christian Ewering, Katharina Löcken, Yvonne Mersch, Lena Mersch, Bianka Schnieders, Monique Schnieders und Heike und Pascal van der Giet für 10 Jahre Mitgliedschaft im Spielmannszug mit einem Orden aus. Ida Senker erhielt eine Anstecknadel da sie im letzten Jahr Kinderschützenkönigin war und auch die Sieger der Vereinsmeisterschaften wurden geehrt.

Ida Sendker erhält die Plakette als Vorjahres Kinderkönigin vom 1. Vorsitzenden Ulrich Limbrock

Trotz der dunklen Wolken am Himmel, blieb das Wetter den Schützen holt und so konnten sich die Majestäten entspannt in ihren Kutschen zurück lehnen und die Fahrt durch das Dorf in vollen Zügen genießen.

 

Einzug ins Zelt

Anschließend hielten die Schützen Einzug in das gemütliche Festzelt, wo es für die Vereinsdamen Kaffee und Kuchen gab. Ein besonderer Höhepunkt des Schützenfestes ist die Polonaise zum Auftakt des Königsballs am Sonntagabend. Als die Schützenpaare um 20 Uhr zur Polonaise antraten, nachdem das vorangegangene Regenschauer gerade eine Pause einlegte, sah man ihnen von den anstrengenden Tagen und Stunden nichts mehr an. Alle Schützen trugen schwarze Hosen, weiße Hemden; fast alle Damen waren in luftigen Kleidchen auf dem Dorfplatz erschienen. Begleitet wurde der Zug von insgesamt drei Spielmannszügen (Anm. Webmaster: Ludgerusschützengilde Elte, Mesum-Dorf und Mesum-Feld). Bei dem folgenden Königsball heizte die Band "Show Gun" den Schützen bis in die frühen Morgenstunden ordentlich ein.


Das "Hexen" am Montag ist allein den Männern vorbehalten, deshalb kann an dieser Stelle auch nicht darüber berichtet werden...

Texte (mit leichten Veränderungen durch Webmaster) und Bilder: Karin Kühling
Übernahme von www.elte-rheine.de mit freundlicher Genehmigung durch Karin Kühling.

Zurück


Sponsor:
Gasthaus Zum Splenterkotten
Gasthaus Zum Splenterkotten


powered by
contao
CMS contao